industriebaupreis2022

Preisverleihung am 12. Oktober 2022

Symbolbild industriebaupreis | © fotolia

Wir zeichnen herausragende Architektur aus.


Der industriebaupreis2022 wird am Abend des 12. Oktober 2022 im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum IREM Symposium im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen. Ausgezeichnet werden Projekte, die durch ihr ausgewogenes Zusammenspiel von Gestalt, Funktion, Ökonomie, Konstruktion und Gebäudetechnik vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Verantwortung und ganzheitlichem Denken die Jury überzeugen. Die Verleihung des Preises erfolgt gemeinsam an Bauherr*innen und Planer*innen. Zusätzlich wird der industriebaupreis in der Kategorie „Nachwuchspreis“ innovative Semester-/Abschlussarbeiten oder Dissertationen von Studierenden bzw. Absolvent*innen prämieren.


Kategorien
Der Preis wird in folgenden Kategorien des Industrie- und Gewerbebaus* vergeben:

  • Bauwerke (Neubau oder Umbau, realisierte Projekte seit Juni 2019)
  • Städtebauliche Anlagen wie Standortplanung, Gewerbegebiete, Industrieparks und dgl. (in Planung oder realisiert)
  • Nachwuchspreis (Semester-/Abschlussarbeiten oder Dissertationen seit Juni 2019)

*Die nachfolgend genannten Nutzungen sind ein maßgeblicher Bestandteil des Industrie- und Gewerbebaus: Produktion, Logistik sowie Forschung und Entwicklung. Mindestens eine Nutzung muss beim einzureichenden Projekt vorhanden sein.


Preis
Die Preisträger erhalten eine Anerkennung in Form einer künstlerisch gestalteten Plastik und eine Urkunde.


Auslober
Die Auslober des Preises sind:

  • Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI)
  • Architektenkammer Baden-Württemberg
  • Bundesstiftung Baukultur
  • BDA Landesverband Baden-Württemberg e.V.
  • IHK Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg
  • Universität Stuttgart, IREM Industrial Real Estate Management
  • Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH

Teilnahme
Teilnahmeberechtigt sind Teams von Planenden (Architekten und Ingenieure) und Bauherrn aus dem EU-Raum in den Kategorien Bauwerke und städtebauliche Anlagen sowie Studierende bzw. Absolventinnen und Absolventen in der Kategorie Nachwuchspreis.


Einreichung
Die Einreichungsfrist ist bereits abgelaufen.

Zum Seitenanfang