Voices

Die Menschen machen IREM aus und die Vielfalt ihrer Fähigkeiten und Erfahrungen macht den Unterschied

Symbolfoto IREM Voices (c)

IREM Voices

Die Menschen machen IREM aus und die Vielfalt
ihrer Fähigkeiten und Erfahrungen macht den Unterschied

 

Think global, but act local - bei IREM lernen Sie, wie Industriebau- projekte weltweit erfolgreich realisiert werden!

Thomas Spiegel

Robert Bosch GmbH
Leiter der Baurealisierung

 

 

 

 

Mittendrin statt nur dabei! Der Studiengang IREM ermöglicht ein tiefes Eintauchen in das große Aufgabenspektrum und die komplexen Projektkonstellationen des Industriebaus. Hochkarätige Dozenten vermitteln die Lehrinhalte praxisorientiert anhand eigener Projekte und Erfahrungen in einer gelungenen Mischung aus theoretischen Vorlesungen, praktischen Anwendungen, Projektarbeiten und Exkursionen im In- und Ausland. Weiteres Fachwissen und Erfahrungswerte werden direkt von den aus verschiedenen Fachbereichen kommenden Studenten mit eingebracht. Die auf dieser Basis entstandenen offenen Dialoge sowie der intensive und anregende fachliche Austausch mit den Kommilitonen und Dozenten machen den Masterstudiengang aus meiner Sicht besonders wertvoll und empfehlenswert. 

Lisa Heibel

Corporate Real Estate, GETRAG
Magna Powertrain GETRAG B.V. & Co. KG

 

 

Univ.-Prof., Architekt Christoph M. Achammer | ATP architekten ingenieure |  ©  (c) ATP/Becker

Der Industriebau war und ist der Innovationsmotor des Bauens. Neue Ästhetik, neue Materialien und neue Prozesse treibt der Industriebau, da er am direktesten daran gemessen wird, wie gut er den eigentlichen Kernprozess, für den er gebaut wird, unterstützen kann. Deshalb ist die Ausbildung dazu so wichtig.

Univ.-Prof., Architekt Christoph M. Achammer

ATP architekten ingenieure
Vorstandsvorsitzender

 

 

 

Der Studiengang IREM bot mir die Möglichkeit, mein in der Praxis erworbenes Wissen zu erweitern und mir Wissen über neue Tätigkeitsfelder zu erschließen. Die Veranstaltungen boten stets die Möglichkeit, sich mit den Referenten auszutauschen und eigene Themen einzubringen. Besonders wertvoll empfinde ich die Vernetzung mit „Gleichgesinnten“, die Austausch und Unterstützung auch über das Studium hinaus bietet.

Uwe Heuschmid

Teva Pharmaceutical Industries Ltd.
Projektleiter für Investitionsprojekte

 

 

Das IREM Studium hat mir, als selbstständigem Architekt mit Schwerpunkt Industriebau, nochmal ganz neue Perspektiven eröffnet. Den Einblick in alle Phasen der Entstehung eines Industriebaus und aus den unterschiedlichen Blickwinkeln, der an solchen Projekten Beteiligten Personen, bekommt man in dieser Intensität und Qualität wahrscheinlich nirgends sonst geboten. Dieser Input kommt dabei nicht nur von den hervorragenden Dozenten, sondern auch von den Kommilitonen die auf Grund Ihrer Berufserfahrung im Bereich Industriebau natürlich auch Expertenwissen mit in die Runde bringen. Innerhalb der kleinen Gruppe eines IREM Jahrgangs entsteht nicht nur ein Netzwerk, sondern auch Freundschaften, die das Studium überdauern werden.

Sven Bickel

GHBA Industrieplaner Architekten
Partner

 

Bei der globale Vernetzung von Bauleistungen findet eine immer stärker werdende interdisziplinäre Kooperation
verschiedenerer Disziplinen, Fachrichtungen und Kulturen statt. Mit diesen Fähigkeiten sind die Absolventinnen und Absolventen für die Zukunft gut aufgestellt und in aller Welt gefragt.

Dr. Jörg Schwall

Kalzip Unternehmen in Europa, Mittlere Osten und Americas
Geschäftsführer

 

IREM habe ich als relevantes, vielfältiges, internationales, und praxis-orientiertes Programm erlebt. Aus den Vorlesungen, den vielen Exkursionen, und den Erfahrungen aller Referenten haben wir einen privilegierten Überblick des Industriebaus und seiner Besonderheiten gewonnen.
Das Studium hat mir definitiv geholfen, in meiner Karriere weiter zu kommen. Und noch dazu: es hat immer Spaß gemacht, wir alle habe neue Freunde gewonnen und konnten unser Netzwerk erweitern.

Augusto Lopez

Festo AG & Co. KG
Leiter – Corporate REFM Portfolio Management

 

 

Wissen zum Themenkomplex "Werksleitplanung und Infrastruktur" sichert die Zukunftsfähigkeit neuer und vorhandener Industriestandorte! Im Rahmen des IREM-Studiengangs wird dieses Wissen vermittelt. Die Absolventen erhalten somit eine ganz besondere Qualifikation, die bei Industrieunternehmen gefragt ist.

Dr.-Ing. Bernd Ripphausen

BASF SE
Teamleiter Master Planning & Infrastructure

 

Als essenziellen Schritt in der kontinuierlichen persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung sehe ich die direkte Umsetzung und Vertiefung gelernter Inhalte in die Praxis. Ich erhoffe mir vom IREM Studium durch seine berufsbegleitende Ausgestaltung, jedoch auch durch die Bearbeitung von zahlreichen Projekten und konkreten Aufgabestellungen in den Modulen im nationalen und internationalen Umfeld, den umfassenden Erwerb der nötigen Fähigkeiten.
Durch die einschlägigen Lehrangebote, sowie die Möglichkeit weitere Erfahrungen im Ausland sammeln zu können, sehe ich mich ausgezeichnet auf die berufliche Zukunft im Industriebau vorbereitet. Ich bin davon überzeugt, dass das IREM Masterstudium das optimale Umfeld in Theorie und Praxis zur Erlangung fachlicher Kompetenzen darstellt. Dieser weiterführende Studiengang ist für mich der nächste Meilenstein in meiner beruflichen Weiterentwicklung.

Miriam Rudigier

SCD Architekten Ingenieure GmbH

 

Ich studiere berufsbegleitend IREM, da mich mein Erststudium alleine nicht optimal auf die komplexen Anforderungen des modernen Industriebaus vorbereiten konnte. Durch das Studium verspreche ich mir ein besseres Verständnis der Realisierung und des Betriebs von Industrieimmobilien, um bei der Bedarfsermittlung Projekte optimal aufsetzen zu können.

Da die Lehrbeauftragten allesamt Führungspersönlichkeiten in Ihren jeweiligen Unternehmen sind, wird der Stoff anschaulich und mit großem Praxisbezug vermittelt, so dass es mir großen Spaß macht die Vorlesungen zu besuchen und die Fachthemen mit den Dozenten und Kommilitonen zu diskutieren.

Stefan Reinhart

Robert Bosch GmbH
Real Estate and Area Management (C/REM)

 

Entlang des Lebenszyklus von Industrie- und Gewerbeimmobilien wurde im Studiengang IREM Industrial Real Estate Management, durch die durchgängig hervorragenden Dozenten und Referenten, eine ganzheitliche Betrachtungsweise beim Ermitteln, Umsetzen, Betreiben und Verwerten gelehrt. Die Studierenden sollen zum „Dirigenten des Industriebaus“ ausgebildet werden. Hierdurch, und durch den ständigen Dialog mit den Kommilitonen, konnte ich mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich spürbar weiter entwickeln. Persönlich bin ich froh und auch stolz Absolvent des 1. Studiengangs IREM Industrial Real Estate Management zu sein. Ich kenne keinen vergleichbaren berufsbegleitenden Masterstudiengang und kann diesen nur jedem empfehlen, der sich im Bereich Industriebau spezialisieren möchte.

Markus Raab

Drees & Sommer
Projektpartner

 

Von der Projektentwicklung bis zur Verwertung! Der durch den Produktenstehungsprozess entstehenden Komplexität von Bauprojekten und Aufgaben, sieht sich jeder Steakholder im Industriebau mit unterschiedlichen und doch gleichen Herausforderungen konfrontiert. IREM bietet eine Plattform für den Blick über den Tellerrand. Fachlicher Input durch erfahrene Dozenten aus der Praxis sowie die Förderung von Diskussionen unter den Studenten bieten jedem Studenten die Möglichkeit neu gewonnene Erkenntnisse für sich anzuwenden. Die Exkursionen im In- und Ausland, stellen einen Praxisbezug her und machen diesen Studiengang umso spannender.

Mich hat diese kompakte Wissensvermittlung überzeugt und ich kann das Studium aus meiner Sicht uneingeschränkt weiterempfehlen.  Der Spaß ist dabei auch nicht zu kurz gekommen!

Katharina Vitt

Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Struktur- und Bauplanung, Zentrales Bau-, Umwelt- & Energiemanagement

 

Durch das IREM-Studium möchte ich zum einen meine Fachkompetenz im komplexen Umfeld des Industriebaus erweitern und zum anderen meine persönlichen Kompetenzen stärken. Dies gelingt durch praxisorientierte Semesterarbeiten sowie durch lebhafte Vorlesungen mit kompetenten Vertretern aus Lehre und Praxis. Besonders spannend war die Exkursion nach China, bei der uns unter anderem durch Standortbesuche bei BMW, Bosch und BASF Einblicke in den Industriebau im internationalen Kontext ermöglicht wurden.

Sebastian Wodtcke

BASF SE
Standortflächenmanagement Ludwigshafen - Werksleitplanung

 

Zum Seitenanfang