HREM Masterarbeiten

Zusammenarbeit mit verschiedenen Gesundheitsbaupartnern


Die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Gesundheitsbauunternehmen und Beiratsmitgliedern angefertigten Arbeiten widmeten sich folgenden Schwerpunkten:

HREM Jahrgang 2017

  • "Eine empirische Studie zum Stand der Unternehmensstrategie ausgewählter Spitäler in der Schweiz und ihrer Fortentwicklung zur Immobilienstrategie“
  • "Anwendung von Simulationsmethoden bei der Entwicklung von Gesundheitsbauten in der Schweiz, Simulation"
  • "Leitfaden für die Auswahl der für den Betrieb spezifischen BIM-Anwendungsfälle im Gesundheitswesen"
  • "Bauprojektabwicklung im Healthcare Real Estate Management (HREM) - Vergleichende Analyse bestehender Bauprojektabwicklungsmodelle deutscher Krankenhausunternehmen in öffentlicher, freigemeinnütziger oder privater Trägerschaft" (der beste Abschluss „sehr gut mit Auszeichnung“, Fr. Isabell Habermann)
  • "Flexibilität im Spitalbau: Eine Frage der Gebäudestruktur und des zukunftssicheren Bauens"
  • "Patienten- und Kundenerwartungen zum Zimmerstandard in einem Kinderspital am Beispiel des Luzerner Kantonsspitals. Einbett-, Zweibett- oder Mehrbettzimmer?"
  • "Signaletik der Zukunft im Spital - Handlungsempfehlungen für eine innovative, zukunftsfähige Signaletik im Spital"
  • "Der Allgemeinpflegebereich im Spital - Flächenkennwerte und Einflussfaktoren in der Planung öffentlicher Zentrumsversorger“
  • „Strategische Standortentwicklung – Gesundheitscampus Marbach“
Zum Seitenanfang